Taufe

Christus ganz nah kommen und Teil der Gemeinde werden

Taufe hat viel mit Gemeinschaft zu tun. Durch sie werden Menschen Mitglieder der Gemeinde. Und so spürbar, wie das Taufwasser auf dem Kopf ist, so sicher gilt das Versprechen von Jesus: „Ich bin immer bei euch, jeden Tag, bis an das Ende der Welt.“ (Matthäus 28,20). Auch dann, wenn das Taufwasser schon längst getrocknet und die Taufkerze heruntergebrannt ist.

In Deutschland werden meist kleine Kinder getauft. In diesem Fall entscheiden Sie als Erziehungsberechtigte*r stellvertretend. Sie versprechen, ihrem Kind den Glauben näherzubringen, damit es, wenn es älter ist, selbständig „Ja“ zu einem Leben mit Gott sagen kann. Patinnen und Paten können Sie dabei unterstützen und Sie und Ihr Kind begleiten. Wenn Sie Ihr Kind später selbst entscheiden lassen wollen, besteht trotzdem die Möglichkeit, es im Gottesdienst segnen zu lassen – sprechen Sie uns einfach an!

Auch Jugendliche und Erwachsene lassen sich taufen. Dann gehen dem ein paar Gespräche mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin voraus, bei denen wir gemeinsam darüber nachdenken, was der Glaube für das Leben bedeutet.

Getauft werden kann jede*r, der oder die das wünscht – oder dessen Erziehungsberechtigte es stellvertretend entscheiden. Auch, wenn Sie selbst nicht Mitglied der evangelischen Kirche sind, ist eine Taufe Ihres Kindes möglich. Dann braucht es aber mindestens eine*n evangelische* Paten. Ansonsten sind Sie in der Wahl Ihrer Patinnen frei, mit zwei Voraussetzungen: Es sollten Menschen sein, denen Sie zutrauen, dass sie Ihr Kind auf seinem Glaubens- und Lebensweg begleiten können. Und sie müssen Mitglied der evangelischen oder einer anderen Kirche sein, mit der wir ökumenisch verbunden sind, und von ihrer Kirche die Zulassung zum Patenamt haben.

In unserer Gemeinde finden Taufen grundsätzlich im Sonntagsgottesdienst statt. Wenn Sie die Taufe wünschen, für sich selbst oder Ihr Kind, dann setzen Sie sich am besten mit dem für Sie zuständigen Pfarrer oder der Pfarrerin in Verbindung. Wir machen einen Termin aus, bei dem wir uns in Ruhe unterhalten können. Wenn Sie dafür schon etwas vorbereiten wollen, können Sie zum Beispiel einen Taufspruch aussuchen. Blättern Sie in der Bibel, forschen Sie in der Familiengeschichte – oder lassen Sie sich inspirieren auf www.taufspruch.de. Vielleicht fallen Ihnen auch Lieder ein, die Ihnen gefallen. Und wenn Sie oder andere Mitglieder Ihrer Taufgesellschaft sich beteiligen möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Eine Lesung aus der Bibel oder einer Fürbitte. Alles Weitere können wir persönlich besprechen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

© Copyright 2018 | Kirchengemeinde Uellendahl-Ostersbaum