Mit dem Verlust leben lernen – Gruppe für Trauernde

Der Verlust eines nahen Angehörigen bedeutet einen radikalen Einschnitt. Man findet sich plötzlich an einer anderen Stelle im Leben wieder, muss seinen Platz neu finden, die Dinge neu ordnen.

Der Austausch mit anderen kann dabei helfen. Diesen Austausch wollen wir mit unserer Trauergruppe ermöglichen. In verlässlicher Gemeinschaft gehen wir einige Schritte gemeinsam: Es gibt Möglichkeiten zum Gespräch und verschiedene methodische Anregungen, um sich mit der eigenen Trauer auseinanderzusetzen.

Die Trauergruppe ist ein Angebot, das von Verlässlichkeit und von ihrer Begrenzung lebt: An sechs Nachmittagen treffen wir uns, jeweils im Abstand von zwei Wochen. Die Teilnahme ist kostenlos, eingeladen sind alle, die um einen Menschen trauern – egal, wie lang der Todesfall schon her ist. Weil die Teilnehmendenzahl begrenzt ist, bitten wir Sie um persönliche Anmeldung bis zum 14.2. bei Pfarrerin Norma Lennartz oder Pfarrer Dr. Holger Pyka.

Das erste Treffen findet am Mittwoch, den 27. Februar, um 15 Uhr im Gemeindezentrum statt.